Mai 2013

Vor Pfingsten unser Hauptthema :

VORSORGEVOLLMACHT – BETREUUNGSVERFÜGUNG – PATIENTENVERFÜGUNG !

 

Mo. 13.05. 19:00

Stricken mit Elisabeth Schüssler

 

Di. 14.05. 19:00

Spieleabend mit Manfred Mangler

 

Mi. 15.05. 20:00

 Elternstammtisch der Katholischen Kindertagesstätte

 

Do. 16.05. 16:00

 Vorsorgevollmacht–Betreuungsverfügung– Patientenverfügung

Mir passiert schon nichts ! Dieser Fall tritt nie ein ! Darum kümmere ich mich später !

Dies alles mögen vielleicht auch die mehr als 1 Million Menschen gedacht haben, die zur Zeit in Deutschland unter amtlich angeordneter Betreuung stehen. Davon auszugehen, dass man nie alt, nie ernsthaft krank und pflegebedürftig wird oder gar einen Unfall hat, ist angesichts der stetig wachsenden Zahl an Pflegefällen und der vielen täglichen Unfallopfer fahrlässig. Hinzu kommt, dass mit zunehmendem Alter auch das Risiko steigt, im Falle von Krankheit und Betreuungsbedürftigkeit nicht mehr in vollem Umfang entscheidungs- und handlungsfähig zu sein. Damit Sie sicher sein können, im Falle von Entscheidungs- und Einwilligungsunfähigkeit Ihre Dinge so geregelt zu wissen, wie Sie es wünschen, sollten Sie in gesunden Tagen dafür Vorsorge treffen.

Es informiert Sie zu diesem Thema :

Johannes Schwab, Generationenberater der Volksbank Ettlingen eG – Eintritt frei

 

Do. 23.05. 10:00

 Mutter-Vater-Kind-Gruppe

  

Mo. 27.05. 19:00

 Stricken mit Elisabeth Schüssler